Login

 

In Zeiten sinkender Drittmittel sind immer mehr gemeinnützige Organisationen zu größerer Wirtschaftlichkeit angehalten. Das Zusammenwirken gemeinwohl- und wirtschaftsorientierter Bereiche bringt jedoch komplexe steuerliche Abgrenzungs- und Bewertungsfragen mit sich. Die Veranstaltung wird die praktischen Abgrenzungsfragen von gemeinnütziger gegenüber gewerblicher Tätigkeit im steuerrechtlichen Sinne zum Gegenstand haben. Anhand aktueller Rechtsprechung und Verwaltungsentscheidungen werden neben den ertragssteuerlichen Grundlagen des Gemeinnützigkeitsrechts auch aktuelle umsatzsteuerliche Entwicklungen dargestellt. Ein weiterer Fokus der Veranstaltung richtet sich auf das Sponsoring und Spendenrecht.

Das Programm für die Veranstaltung finden Sie in der Anlage. Bitte nutzen Sie die Onlineanmeldung unter: https://www.deutscher-verein.de/de/veranstaltungen/at_4219-18.  Der Anmeldeschluss ist am 27.07.2018.

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in gemeinnützigen Organisationen oder Non-Profit-Organisationen, Verbänden oder der öffentlichen Verwaltung, die mit steuerrechtlichen Fragestellungen in gemeinnützigen Organisationen betraut sind.

 

 

Verknüpfte Artikel:

 

Downloads:

pdf AT 4219 18 Programm (70 KB)

Downloads für Mitglieder:

 

 

Go to top