Login

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein zur Auftaktveranstaltung

„Paritätische Perspektiven 2018: Wohnungslosenpolitik gemeinsam gestalten“

Am 18. Januar 2018 von 15 – 18 Uhr in den Räumen des Paritätischen Landesverband Berlin

Eine neue Reihe des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin rückt ab Januar 2018 das Thema Wohnungs- und Obdachlosigkeit in den Mittelpunkt. DenAuftakt macht am18. Januar 2018 ein Fachgespräch zum Thema Prävention von Obdach- und Wohnungslosigkeit. Im Fokus stehen die Fragen: Wie kann Wohnungs- und Obdachlosigkeit verhindert werden? Und was kann Prävention leisten?

Eine Einführung in das Thema liefert Dr. Gabriele Schlimper, Geschäftsführerin des Paritätischen Berlin, mit einem Impuls-Vortrag. Betroffene und Praktiker aus dem Feld der Obdachlosen- und Wohnungslosenhilfe werden uns in einem zweiten Veranstaltungspunkt ihre Perspektive schildern.

Auf dem Podium diskutieren dann:

  • Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales in Berlin (angefragt)
  • Dr. Martin Lenz, Sozialbürgermeister der Stadt Karlsruhe
  • Dr. Gabriele Schlimper, Geschäftsführerin des Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin

Nach der Diskussion wird das Thema für das Plenum geöffnet. Die Ergebnisse der Veranstaltung hält Regina Schödl, Referenten für Soziales beim Paritätischen Berlin, anschließend in einem Tagungskommentar fest.

Im Nachgang laden wir zu einem Get-Together mit Buffet und Getränken ein.

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Was:     „Paritätische Perspektiven 2018: Wohnungslosenpolitik gemeinsam gestalten“ Mit dem Schwerpunkt „Prävention von Wohnungs- und Obdachlosigkeit“

Wann: 18.01.2018 / 15 – 18 Uhr

Wo: In den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin

Wir freuen uns auf gemeinsame Diskussionen und den Austausch mit Ihnen!

Melden Sie sich hier für die Veranstaltung am 18. Januar an.

Das Programm zur Veranstaltung am 18. Januar finden Sie hier.

Zum Hintergrund:

2016 gab es in Berlin nach Schätzung der LIGA der Spitzenverbände Wohlfahrtsverbände ca. 40.000 wohnungslose Menschen. Davon leben 4000 bis 6000 Betroffene auf der Straße. Die Zahlen steigen kontinuierlich an. 

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin vertritt als Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege eine Vielzahl an Organisationen aus den Bereichen Obdach- und Wohnungslosenhilfe. Der Verband ist damit ein zentraler Ansprechpartner in Berlin, wenn es um die Erarbeitung und Umsetzung von praxisnahen und erfahrungsorientierten Strategien in diesem Bereich geht.

Die weiteren Themen der Reihe „Paritätische Perspektiven 2018: Wohnungslosenpolitik gemeinsam gestalten“: Aufsuchende Straßensozialarbeit und bezirksübergreifende Zusammenarbeit (April 2018) und Gesundheitsversorgung von Obdach- und Wohnungslosen (August 2018). In einer Abschlussveranstaltung (Oktober 2018) werden die Ergebnisse der vorangegangenen Fachgespräche diskutiert und ein Ausblick auf 2019 gewagt.

 

 

 

Verknüpfte Artikel:

 

Downloads:

pdf Paritätische Perspektiven 2018 Programm und Ablauf (535 KB)

Downloads für Mitglieder:

 

 

Go to top