Login

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin lädt zum Gesundheitsberufetag 2015 - Gemeinsam für ein gesundes Berlin am Freitag, den 17. April 2015, 16.00 bis 20.00 Uhr und Samstag, 18. April 2015, 09,00 bis 14.00 Uhr ein.

Weitere Informationen sind der nebenstehenden Einladungskarte zu entnehmen.Anmeldung und weitere Informationen unter www.gesundheitsberufetag.de

Aus dem Anschreiben:

Was ist eigentlich ein Gesundheitsberuf? Was sind die Voraussetzungen, Chancen und Barrieren einer interprofessionellen Versorgung? Lassen sich die starren Hierarchien im Gesundheitswesen überwinden? Muss das Verhältnis der Gesundheitsberufe und das Miteinander neu ausgehandelt werden? Ist interprofessionelle Versorgung auf Augenhöhe Wunschdenken oder eine realistische Forderung? Wie kann in Berlin gemeinsam gute Versorgung gewährleistet und Verantwortung hierfür übernommen werden?

Diesen grundlegenden Fragen wird im Rahmen des Gesundheitsberufetages am 17. und 18. April 2015 nachgegangen. Unter dem Motto „Gemeinsam für ein gesundes Berlin“ werden aktuelle Herausforderungen im Gesundheitswesen diskutiert und innovative Lösungen für ein gesundes Berlin entwickelt. Das Gesundheitssystem wird in den nächsten Jahren durch den demographischen Wandel und den Fachkräftemangel mit großen Herausforderungen konfrontiert sein. Um die Qualität des Berliner Gesundheitswesens dauerhaft hoch zu halten, ist eine Debatte nötig, die zwischen allen Beteiligten im Gesundheitswesen geführt wird und die eine neue Kultur der vernetzten Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe etabliert. Mit dem ersten grünen Gesundheitsberufetag im Land Berlin kommen die vielen unterschiedlichen Berufsgruppen des Gesundheitswesens zusammen und diskutieren gemeinsam brennende Themen der interprofessionellen Versorgung.

Eingeladen sind VertreterInnen der Berufsgruppen im Gesundheitswesen und alle die, die es werden wollen. Interessierte Einzelpersonen und Berufsverbände sind gleichermaßen angesprochen wie Auszubildende, Studierende und alle anderen Menschen mit einem Interesse an den genannten Fragestellungen. Die Veranstaltung lässt Raum, dass VertreterInnen der verschiedenen Gesundheitsberufe verstärkt ins Gespräch kommen und vor allem miteinander anstatt übereinander sprechen. Beteiligt an der Programmplanung waren VertreterInnen aus der Pflege, Ärzteschaft, Ergotherapie, Diätassistenz, Logopädie, Physiotherapie, Sozialarbeit, Wohlfahrtspflege, Hebammen, Studierendenvertretungen, Gewerkschaften und Bildungseinrichtungen.

Es diskutieren u.a. NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens, Senator Mario Czaja, Wissenschaftsstaatssekretär Steffen Krach und Prof. Dr. Doris Schaeffer.


verknüpfte Artikel:

 

 

Downloads:

 

 

Downloads für Mitglieder:

  pdf  Einladungskarte_

pdf Gesundheitsberufetage2015_Web

 

 

Go to top