Login

pdf
Die Grüne Fraktion Berlin hat auf eine Auswertung des Bremer Instituts für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) aufmerksam gemacht und die thematische Zusammenfassung und das Zahlenmaterial auch zur Kenntnisnahme zugeleitet.

Dargestellt wird, dass die angekündigten und erwarteten Kürzungen der öffentlich geförderten Beschäftigung eher auf „Ein-Euro-Jobs reduziert" wahrgenommen werden. Demgegenüber sei aber zu erwarten, dass die Sozialversicherungsquote in der Öffentlich geförderten Beschäftigung im Rechtskreis SGB II dauerhaft eher niedriger wird. „.. Vermutlich werden nicht einmal die den Jobcentern für den Beschäftigungszuschuss (BEZ) zugewiesenen 600 Millionen Euro für diesen (sozialversicherungspflichtigen) Zweck ausgegeben."

Dem beigefügten Tabellenmaterial lassen sich auch interessante Vergleiche zu Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern entnehmen. So kann z. B. aus Tabelle 4 abgeleitet werden, dass für Berlin der „Anteil der geförderten sozialversicherungspflichtig Beschäftigten" an den geförderten Beschäftigten insgesamt im Jahre 2010 relativ hoch liegt im Abgleich mit anderen Bundesländern. Die Materialien sind nebenstehend abrufbar hinterlegt.

verknüpfte Artikel:


 

Downloads:

  pdf  Öffentlich geförderte Beschäftigung. Auswertung des BIAJ (826.91 kB)

 

Downloads für Mitglieder:


pdf


Go to top