Login

 

Das Deutsche Zentrum für Altersfragen (DZA) veröffentlicht in der Reihe „GeroStat Report Altersdaten“ im Heft 1/2017 das Thema „Wohnumfeld und Nachbarschaftsbeziehungen in der zweiten Lebenshälfte“.

Aus dem Abstract: „Anteil der Einpersonenhaushalte bei den ab 70-Jährigen ist rückläufig. Ältere ab 70 Jahren sind mit Einkaufsmöglichkeiten zufriedener als Jüngere. Nur sechs Prozent sehen einen Mangel in der Versorgung mit Ärzten und Apotheken im Wohnumfeld. Ein Drittel sieht die eigene Wohngegend als gut an den Nahverkehr angeschlossen. Vor allem über 70-jährige Frauen fühlen sich im Dunkeln auf der Straße unsicher. Seniorenspezifische Dienstleistungen werden unterschiedlich gut angenommen. Enge Kontakte zu den Nachbarinnen und Nachbarn vor allem bei den 70- bis 85-Jährigen. Jeder Neunte hat keine oder nur eine Person in der Nachbarschaft, die er um einen Gefallen bitten könnte. 13 Prozent bringen sich aktiv in das Nachbarschaftsleben ein.“

 

 

Verknüpfte Artikel:

DEAS - Deutscher Alterssurvey und Vorträge zum DEAS 2016

Veröffentlichung: "Report Altersdaten" vom DZA

 

Downloads:

pdf 17 0600 DZA Report Altersdaten Heft 1 2017 Wohnberatung (335 KB)

Downloads für Mitglieder:

 

 

Go to top