Login

Im Kontext des Diskussionspapiers "80+ Gesundheitliche und pflegerische Versorgung hochaltriger Menschen" (vgl. u.a. Artikel im ALSOPFLEG) lädt die Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung im Land Berlin zum Gesundheitsforum der Landesgesundheitskonferenz ein:

„Gesundheit 80plus – Herausforderungen für ein älter werdendes Berlin“
12. Oktober 2015 von 16.30 – 18.30 Uhr

in der Urania (An der Urania 17, 10787 Berlin)

Aus der Ankündigung: Die Menschen in Berlin bleiben immer länger gesund und leistungsfähig – bei einem immer höheren Alter. Mit zunehmender Lebenserwartung steigt jedoch auch die Wahrscheinlichkeit, krank und pflegebedürftig zu werden. In diesem Zusammenhang entstehen vielschichtige Herausforderungen sowohl für die gesundheitliche und pflegerische Versorgung als auch für die Großstadt als Lebensraum. Aus diesem Grund hat die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales den 80plus-Prozess angestoßen. Die Landesgesundheitskonferenz greift diesen Diskurs auf und möchte im Rahmen des Gesundheitsforums mit Ihnen zu folgenden Fragen diskutieren: 

Was sind grundlegende Versorgungsbedarfe für Hochaltrige an den Schnittstellen? Wie können ältere Menschen und Angehörige den Prozess mitgestalten? Wie und wo können Aspekte der Selbstständigkeit und Lebensqualität älterer bzw. hochaltriger Menschen stärker eingebracht und mitgedacht werden? Was kann der Diskussionsprozess dazu leisten?

Auf dem Podium vertreten sind:

  • Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales Berlin
  • Dr. Eric Hilf, Chefarzt der Abteilung Geriatrie, Sana Klinikum Lichtenberg
  • Wolfgang Pütz, Hauptabteilungsleiter „Bedarfsplanung und Zulassung“, Kassenärztliche Vereinigung
  • Regina Saeger, Vorsitzende des Landesseniorenbeirats Berlin
  • Dr. Gabriele Schlimper, Stv. Geschäftsleitung, Paritätischer Landesverband Berlin e. V.
  • Rebecca Zeljar, Referatsleiterin Verband der Ersatzkassen, Landesvertretung Berlin/Brandenburg

Impulsbeitrag: Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey (Leiterin des Instituts für Medizinische Soziologie an der Charité, Schwerpunkt Versorgungsforschung)

Moderation: Thomas Hommel, Chefreporter Gesundheit und Gesellschaft (G+G)

Anmeldungen unter www.anmeldung.gesundheitbb.de

 

 

 

Verknüpfte Artikel:

Diskussionspapier "80+ Gesundheitliche und pflegerische Versorgung hochaltriger Menschen"

Downloads:

SenGS Gesundheitliche und pflegerische Versorgung hochaltriger Menschen - 80plus 2015

pdf 80plus Gesundheitsforum 12.10.2015 (344 KB)

Downloads für Mitglieder:

 

 

Go to top