Login

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Paritätische Gesamtverband und die ihm angeschlossenen Landesverbände werden im 2. Quartal 2019 eine bundesweite Aktionswoche zur Förderung der Selbsthilfe durchführen.

Mit der Aktionswoche, die vom 18. bis 26. Mai 2019 stattfinden soll, werden u.a. folgende Ziele verfolgt:

  • Die Aufmerksamkeit für und das Wissen über die Unterstützungsform „Selbsthilfe“ zu steigern und die Wahrnehmung der Selbsthilfe als zeitgemäße, moderne Hilfeform zu verbessern.
  • Aktuelle, innovative Angebote der Selbsthilfe transparent darzustellen und Veränderungsprozesse anzustoßen.
  • Die Aufmerksamkeit und Wertschätzung für die in der Selbsthilfe aktiven Menschen zu erhöhen.
  • Das Interesse an den Angeboten von Selbsthilfeorganisationen zu steigern und die Nachfrage bei den Kontaktstellen nach Selbsthilfegruppen zu erhöhen.
  • Neue Mitglieder für Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfegruppen und gewinnen.

In dieser Aktionswoche sollen vom  18. bis 26. Mai 2019 regionale Veranstaltungen und Aktionen von Selbsthilfeorganisationen, Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfegruppen stattfinden, die die Idee der Selbsthilfe und ihre aktuellen Angebote und Anliegen in die Öffentlichkeit tragen. Dabei kann es sich sowohl um völlig neue Aktionsformen vor Ort handeln oder auch um die Bündelung bewährter Aktivitäten, wie z. B. Selbsthilfe-Tage, Selbsthilfe-Messe, Tage der offenen Tür, Informationsveranstaltungen zu konkreten Selbsthilfe-Themen, Fachtagen, Erfahrungsaustauschtreffen für Selbsthilfegruppen usw. Die Einbindung von nicht paritätischen Selbsthilfeorganisationen und Kontaktstellen wird angestrebt und ist ausdrücklich erwünscht.

Begleitet und unterstützt werden die Aktivitäten durch Öffentlichkeitsarbeit des Paritätischen auf Bundes- und Landesebene. Ansprechpartner für die Durchführung der Aktionswoche in den Regionen sind die Paritätischen Landesverbände.

Zum Gelingen dieser Kampagne trägt wesentlich bei, wenn Sie bereits jetzt auf diese Aktionswoche im kommenden Jahr hinweisen, um so Vernetzungen zu ermöglichen.
Die Aktionswoche wird unter Federführung des Gesamtverbandes durch eine Vorbereitungsgruppe aus Mitgliedern des AK Selbsthilfe und Vertreterinnen und Vertretern von überregionalen Mitgliedsorganisationen geplant und begleitet. Sie wird im ersten Quartal 2018 ihre Arbeit aufnehmen.
Ansprechpartner im Paritätischen Gesamtverband ist das Referat Selbsthilfe und chronische Erkrankungen, Dr. Wolfgang Busse, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, der auch für Rückfragen gern zur Verfügung steht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrich Schneider                        Joachim Hagelskamp
Hauptgeschäftsführer                      Bereichsleiter
 

Verknüpfte Artikel:

 

Downloads:

 

Downloads für Mitglieder:

 

 

Go to top