Drucken

Der Deutsche Verein lädt zum Podium Altenhilfe vom 7. Dezember 2015 bis 9. Dezember 2015 zum Thema Prävention sozialer Risikolagen bzw. Gefährdungslagen älterer Menschen ein.

Peter Stawenow vom Sozialwerk Berlin e.V. Altenselbsthilfe und Beratungszentrum wird im Themenblock III: Risiken senken und Potenziale heben: Gute Lebensräume im Alter referieren.

Aus der Einladung: Vor allem wenn körperliche Mobilität und Selbsthilfekräfte nachlassen, soziale Bindungen und Unterstützung fehlen, kann Altwerden mit sozialer Isolation einhergehen. Thematisiert werden Erfahrungen von Gewalt im Alter (in der Partnerschaft und/oder im Umfeld von Pflege) sowie wirkungsvolle Handlungsansätze. In Kommunen kann viel getan werden, soziale Räume und Infrastrukturen „inklusiv“ zu gestalten, um Gefährdungslagen im Alter vorzubeugen oder sie zu mildern. Ältere Menschen selbst haben Kompetenzen, für sich selbst und andere alte Menschen einzutreten. Selbsthilfe und Solidarität sind daher wichtige Ansatzpunkte für ein würdiges Altern für alle. Hier sind insbesondere Seniorenvertretungen und Selbstorganisation der älteren Menschen gefragt. Darüber hinaus ist zu überlegen, wie und ob eine bundeseinheitliche Stärkung individueller Rechtspositionen älterer Menschen gelingen kann neben der notwendigen Gestaltung „inklusiver Sozialräume für alle Lebensalter“.

Programm nebenstehend, Anmeldungen unter https://www.deutscher-verein.de/de/veranstaltungen/F_4446-15

 

Verknüpfte Artikel:

 

Downloads:

 

Downloads für Mitglieder:

pdf Deutscher Verein - Podium Altenhilfe zum Thema "Prävention sozialer Risikolagen bzw. Gefährdungslagen älterer Menschen" vom 07. - 09.12.2015 (30 KB)

 

Hauptkategorie: themenübergreifend
Kategorie: Veranstaltungen & sonstige Informationen
Zugriffe: 1210